Interaktive Kartenanwendung
für 50Hertz

Neue Hinweisplattform zur Kommunikation des Netzausbaus

11.05.2022

Kunde

50Hertz Transmission
50hertz Elia Group. Kunde der CBE DIGIDEN AG.

Leistung

Anwendungs-Entwicklung

Kontakt

Digital Communication Daniel Wetzel Associated Partner
Daniel Wetzel

Head of digital communication
Daniel.Wetzel@cbe-digiden.de

Inhaltsverzeichnis

CBE DIGIDEN entwickelt in Zusammenarbeit mit 50Hertz eine webbasierte, interaktive Kartenanwendung, um der Öffentlichkeit den Ausbau der Stromleitung transparent zu kommunizieren.

Flächendeckende Kommunikation durch interaktive Kartenanwendung

50Hertz ist ein deutscher Übertragungsnetzbetreiber. Um die Öffentlichkeit über den Ausbau der Stromleitungen zu informieren und an der Planung teilhaben zu lassen, entwickelt 50Hertz gemeinsam mit CBE DIGIDEN eine interaktive Kartenanwendung. Mit Hilfe dieser Hinweisplattform wird der Planungsstand jedes einzelnen Projektes übersichtlich dargestellt.


Konzeption und Entwicklung der interaktiven Kartenanwendung

Im Mittelpunkt der Anwendung steht eine interaktive Karte. Hierfür werden Geodaten auf der Karte platziert. Die vielschichtigen Daten zeigen einen standortbezogenen Status des Planungsstandes.

Vorteil dieser Kartenanwendung:

  • Anwendende können über die Weboberfläche lokale Hinweise für den Planungsprozess eingeben.
  • Diese Hinweise werden in der Anwendung gesammelt und können von 50Hertz-Mitarbeitenden direkt veröffentlicht werden.

Durch den Einsatz dieser interaktiven Karte verbessert 50Hertz den Zugang zu Informationen des Netzausbaus und sichert den transparenten Austausch mit der Öffentlichkeit.


Vielfältiger Einsatz der interaktiven Kartenanwendung

Das Tool wird für zahlreiche Planungs- und öffentliche Kommunikationsprojekte von 50Hertz eingesetzt. Dabei bezieht die intuitive Benutzeroberfläche der Hinweisplattform die Anwendenden in den Informationsaustausch mit ein: Nutzende können sich eigenständig durch die Kartenanwendung navigieren, Hinweise in die Plattform eintragen und ihr Anliegen übermitteln. Diese Möglichkeit der direkten Kontaktaufnahme stärkt das Gefühl der Teilhabe, aber auch des Gehörtwerdens der Nutzenden und erfüllt somit das Ziel für mehr Transparenz beim Netzausbau.