Kommunikation ist King!

Wir beraten Sie gerne.
Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine Mail oder vereinbaren Sie ein persönliches Gespräch mit uns.

Telefon: +49 30 818840
E-Mail: berlin@cbe-digiden.de

CBE DIGIDEN produziert
Imagefilm für Volkswagen.

Komponente ist nicht alles, aber ohne Komponente ist alles nichts.

23.10.2018

Kunde

Volkswagen AG
volkswagen-ag-logo-cbe-digiden

Leistung

Imagefilm

Kontakt

Michael de Gelmini Associated Partner | Head of brand+content communication brand+content communication
Michael de Gelmini

Head of brand+content communication
Michael.de.Gelmini@cbe-digiden.de

Die wachsenden Anforderungen an die Mobilität der Zukunft und an die damit einhergehende Transformation von der klassischen Antriebstechnologie in die E-Mobilität hat den Volkswagen Konzern veranlasst, mit einer eigenständigen Einheit „Volkswagen Konzern Komponente“ seinen hausinternen Zulieferer zu stärken und sein Profil in Sachen E-Mobilität zu schärfen. Die Volkswagen Konzern Komponente ist seit dem 1. Januar 2019 eine eigenständige unternehmerische Einheit unter dem Dach der Volkswagen AG, die sich im Markt neu ausrichtet. CBE DIGIDEN begleitet die neue Business-Unit bei ausgewählten Kommunikationsmaßnahmen.

Für eine Managementveranstaltung wurde CBE DIGIDEN beauftragt, einen Imagefilm zu produzieren. In dem knapp 3-minüten Film steht neben der Darstellung der Wettbewerbsfähigkeit vor allem die Ausrichtung auf die zukünftigen Generationen im Mittelpunkt.

Für die Umsetzung des Imagefilms holte CBE DIGIDEN die Kinder der »Konzern Komponente«-Mitarbeiter vor die Kamera. Als sogenannte »Experten der Zukunft« beschreiben diese, warum sie stolz auf die Leistungen ihrer Eltern sind. Im zweiten Teil des Films informieren animierte Autos über die wichtigsten Fakten der Business-Unit. Der Imagefilm sorgte auf der Managementveranstaltung für das emotionale Schlussbild, bei dem zahlreiche Kinder der Mitarbeiter live auf der Bühne erschienen.

CBE DIGIDEN konzipierte und realisierte den Imagefilm in nur wenigen Wochen größtenteils inhouse. Weitere Kommunikationsmaßnahmen sind für die nächsten Monate geplant.